E2 siegt in Eberswalde

03.02.2017

Bei einem herrlichen Sonnenaufgang fuhr die E2 am frühen Morgen des 28.1. nach Eberswalde um dort den Eberswalder-Sport-Agentur-CUP zu spielen.  90 km später waren wir am Ziel und hatten dann sogar noch Zeit uns ein wenig einzuspielen, bis es dann um 09:00 Uhr losging. Unser erstes Spiel bestritten wir gegen die J.F.C. Märkische Löwen. Da zwei Mannschaften kurzfristig abgesagt hatten wurde die Spielzeit auf 1x15 min. erhöht.

 

Aufgrund der  fehlenden Gegenwehr konnten wir uns nahezu nach belieben, die  Bälle zuschieben. Leider waren wir vor dem Tor zu leichtfüßig und ließen viele Möglichkeiten aus. Nur unser Nesthäkchen war eine Bank und  legte gleich im ersten Spiel ein Hattrick hin. Zudem trafen noch der Allrounder und der Lütte  je einmal . Auch unser Panzer im Tor ließ es sich nicht nehmen, sich noch durch die  Beine ein Körbchen einlegen zu lassen.  Im zweiten Spiel  ließ sich  gegen den Eberswalder SC auch kein Gegnerdruck ausmachen, so dass wir ein leichtes Spiel hatten. Hier konnte sich unser Käpt’n dreimal, unser Nesthäkchen, der Lütte und der Allrounder jeweils einmal in die Torschützenliste eintragen.

 

Nun folgte mit der E1 vom  VfB Hermsdorf ein wesentlich aggressiverer Gegner und man sah deutlich, dass unsere Jungs nach den beiden vorherigen Spielen es nunmehr schwer hatten, sich anzupassen. Durch das frühe Attackieren der Hermsdorfer wurde unser Spielfluss stets unterbrochen. So gelang Hermsdorf mit dem 1:0 der Führungs- und gleichzeitige Siegestreffer. Ein Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt, denn nun folgten die Spiele gegen die derzeitigen Erst- und Zweiplatzierten . Das nächste Spiel bestritten wir dann gegen die E2 von Preußen Eberswalde. Gleich in den ersten beiden Minuten erwischten wir die Eberswalder kalt und führten Dank zweier Tore unseres Lütten mit 2:0. Diesmal stimmte auch die Einstellung der Jungs und so konnten sie auch viele Torchancen herausspielen. Unser Lütte brachte es sogar fertig ein Kopfballtor zu erzielen. Nachdem der Lütte dann auch noch seine vierte Bude machte, schloss sich dem unser Allrounder, das Nesthäkchen, Locke, der Käpt’n und zweimal der Oldstar an, der einen Treffer sogar mit der Hacke ins gegnerische Tor zauberte.  Eine klasse Vorstellung der Teutonia. Im letzten Spiel ging es dann gegen den Spitzenreiter , der E1 von Preußen Eberswalde. Neben drei Punkten lagen die Eberswalder auch in der Tordifferenz um sechs Treffer vorne.  Durch die hohe Niederlage ihrer E2 gegen uns zuvor, wollte die E1 natürlich auch ein Stück weit auch die Ehre wieder herstellen.  Doch zur Freude unserer mitgereisten Fans, konnten wir den Flow aus dem Kantersieg zuvor mitnehmen und schnell durch unser Nesthäkchen  1:0 in Führung gehen . Wir blieben dran und erhöhten sogar durch ein Doppelschlag des  Käpt’ns  auf  3:0.  Jetzt mussten wir tatsächlich noch rechnen und hätten mit zwei weiteren Toren die Tabellenführung  übernehmen können. Zwar konnte der Kompaktstürmer auf 4:0 erhöhen, doch leider kassierten wir auch den 4:1 Anschlusstreffer. Doch auch unsere Jungs legten mit dem Nesthäkchen, dem Käpt’n und dem Allrounder nochmal nach , so dass wir nunmehr auch die Tordifferenz wett machen konnten und tatsächlich noch  als Turniersieger einen schönen Pokal mit nach Hakenfelde nehmen konnten.