E2 kickt in neuer Stadthalle

08.02.2017

Am 29.01 war die E2 zu Gast bei Falkensee Finkenkrug in deren neue Stadthalle nahe des Bahnhofs Falkensee. Eine üppige Mehrzweckhalle mit beidseitiger Tribüne, eigenem Catering Bereich und einem großen Spielfeld mit 5m Jugendtoren. Im Startfeld waren neben zwei Finkenkrug Mannschaften der SC Staaken, Schwarz-Weiss Spandau und Tennis Borussia Berlin vertreten.

 

Unser erstes Spiel bestritten wir gegen den SC Staaken, die heute mit einer U9/U10 Mischmannschaft antraten, da sie parallel noch ein beim SCC   Turnier spielten. Die ersten fünf Minuten fiel dieser Umstand auch gar nicht so doll ins Gewicht, da auf beiden Seiten Chancen herausgespielt wurden. Die Blonde Neun brachte zwar mit einem Heber die 1:0 Führung, diese wurde aber leichtfertig mangels schneller Umschaltbewegung zum 1:1 ausgeglichen. Gerade das Spielen gegen den Mann bereitete uns heute Schwierigkeiten. Nach dem Gegentreffer ein weinig aufgewacht, konnten dann der Käpt´n, der Foreigner und der Allrounder dann doch noch für einen klaren Sieg im Derby sorgen. Im zweiten Spiel ging es dann gegen TeBe. Diese Duelle haben ja für uns eine besondere Brisanz, da uns ja unser Käpt´n zum Saisonende dorthin verlassen will. Doch davon beflügelt legt sich insbesondere der Käpt´n gegen seinen neuen Trainer immer besonders ins Zeug. Allerdings mussten wir gleich zweimal einen Rückstand aufholen. Den ersten Ausgleich brachte uns aber unser Allrounder und den zweiten  wie auch schon beim WeihnachtsCUP bei Stern Marienfelde schafften wir es wenige Sekunden vor Schluss noch ein Tor zu schießen. Hier konnte unser „Noch“ Käpt´n frohlocken und den Ball nach einer Ecke im Gewühl des Strafraumes ins Tor spitzeln. Im Anschluss daran kam dann das Spiel gegen Falkensee II. Auch hier war bei uns alles sehr behäbig und man machte sich das Leben selber schwer. Doch in diesem Spiel hatte unser Youngstar Glück im Abschluss und traf in Folge des Spiels doppelt und konnte so auch einen Patzer des Panzers im Tor ausmerzen. Im vorletzten Spiel gegen Falkensee I ging es dann schon fast um die Endplatzierung. Falkensee I war wesentlich aggressiver und ließ uns kaum gewähren. Gepaart mit unserer heutigen Lethargie bekamen wir kaum eine vernünftige Kombination zu Stande. Verdient konnte uns dadurch Falkensee 1:0 besiegen, so dass es im letzten Spiel für uns gegen Schwarz-Weiss nur noch um Platz drei ging. Natürlich sind die Spiele gegen SW immer besondere,  da der damalige Spielabbruch in der G-Jugend immer noch nachwirkt. Doch mittlerweile sind einige Jahre vergangen und spielerisch haben wir die Jungs aus dem Spektefeld eingeholt. So konnten wir uns zahlreiche Chancen herausspielen und verwerten. Unser Allrounder legte den Schwarz/Weißen zunächst zwei Bälle ins Netz. Natürlich bekamen wir in unserer heutigen Verfassung auch ein Gegentor, so dass der Gegner kurzfristig Oberwasser bekam. Doch durch zwei weitere Tore des Allrounders und noch eines vom Käpt´n machen einen klaren Sieg perfekt. So erreichten wir in einen soliden 3. Platz und freuten uns über einen schönen Pokal.