F1 und E1 mit warmherziger Geste zum Jahreswechsel !

18.01.2018

F1 und E1 mit warmherziger Geste zum Jahreswechsel  !

Auch wenn die Feiertage schon hinter uns liegen, sollte die die Aktion der beiden Teutoniateams nochmals erwähnt werden.  Worum geht es? 

Begonnen hat alles mit einem grandiosen Sieg unseres Trainerteams,  welches am 3.10.17 den Spandauer Leistungsvergleich gegen Staaken,  Spaki und Co. für sich entscheiden konnte. Das Startgeld dieses Benefizturniers wird wie jedes Jahr für einen guten Zweck im Bezirk Spandau gespendet. In diesem Jahr wurde dem Vorschlag unseres Trainers Martin Kurth entsprochen,  das Geld dem gemeinnützigen Verein „ Traglinge e.V.  „( www.traglinge-ev.de) aus dem Waldkrankenhaus zukommen zu lassen.  Dieser Verein unterstützt Familien mit ihren schwerkranken Kindern.  Diese Umstände verändern das Leben nachhaltig und bedürfen besonderer Unterstützung. Insbesondere,  wenn die kleinen Menschen den Kampf nicht überleben und die Eltern und Geschwister in ein schwarzes Loch fallen. Hier tritt der Traglinge e.V. zu Tage und versucht allumfänglich die Familien aufzufangen. 

 

So war es unserem Trainer und gleichzeitigem Jugendleiter Martin auch zugetan, zusammen mit dem Jugend-obmann der Spandauer AG Matthias Zim-mermann die Spendensumme aus den Startgelder in Höhe von 400€  zu übergeben.  Doch dem nicht Genüge getan legten die Teams der E1 ( Trainer: Martin Kurth ) und der F1 ( Trainer: Marcin Tobolski ) jeweils noch 50€ aus dem je-weiligen Mannschaftskassen drauf, so dass dadurch die Summe auf 500€ erhöht werden konnte.  Die Freude der Empfänger war  überschwänglich und die Atmosphäre voller Glückseligkeit.  Als Zeichen des Dankes wurden uns , dem SSC Teutonia 1899, eine sehr schöne Dankesurkunde überreicht.