E2 holt Hallen-Triple

24.02.2017

In der Woche der Winterferien spielte die E2 als Vorbereitung auf die Spandauer Hallenrunde drei Turniere. Die beiden beim 1.FC Wilmersdorf konnten wir ja wie bereits berichtet als Turniersieger verlassen. Bei dem dritten Turnier der Woche waren wir zu Gast bei der E3 von Schwarz-Weiss Spandau. Schön war es, dass an allen drei Turnieren alle Spieler die nicht im Urlaub waren zum Einsatz kommen konnten. Neben dem Gastgeber, der zwei Mannschaften stellte und uns war noch Normannia 08 mit der E2 und E3, sowie Stern 1900 mit der E2 und der SC Staaken mit der E4 anwesend.

 

Im ersten Spiel ging es denn gleich gegen den Gastgeber. Zwar dominierten wir von Anfang an das Geschehen, aber bei vielen Spielern fehlte die nötige Körperspannung, so dass wir die ersten vier Chancen durch unseren Kompaktstürmer vergaben. Beim fünften Versuch war er dann aber erfolgreich. Die Gastgeber hatten große Mühe das Torgewitter abzuhalten. Durch eine rüde Attacke gegen unseren Käpt´n im Strafraum musste ein SW-Spieler zwei Minuten den Platz verlassen und wir erhielten ein 9m zugesprochen. Doch wie heisst es so schön? Der gefoulte Spieler sollte nicht selbst schießen. So vergaben wir nicht nur den Strafstoß, sondern auch den Vorteil in Überzahl. Doch durch einen Doppelschlag der Blonden Neun konnten wir das erste Spiel mit 3:0 für uns entscheiden. Im zweiten Spiel standen wir Stern 1900 gegenüber, die uns nicht nur gewähren ließen sondern auch selber fleißig agierten. Nun rächte es sich, dass wir vor dem Tor nicht konsequent genug waren, so dass die drei Chancen die wir hatten nicht ausreichten und wir kein Ball ins gegnerische Netz unterbrachten. So blieb es schlussendlich bei einem gerechten 0:0. Danach spielten wir gegen die zweite SW-Mannschaft. Zwar gingen wir in diesem Spiel nach zwei Minuten nach einer Ecke durch den Käpt´n durch ein Eigentor in Führung, doch unser Zweikampfverhalten ließ arg zu wünschen übrig. So mussten wir durch diesen Schlendrian den Ausgleich hinnehmen. Nur durch unsere individuelle Klasse in Persona des Käpt´ns konnten wir erneut 2:1 in Führung gehen. Durch das schwache Umschaltspiel des Gegners konnte unsere Blonde Neun eine 1 zu 1 Situation gegen den Torwart meistern und uns sicher mit dem 3:1 zum Sieg bringen. Jetzt musste der Trainer in der Kabine einmal etwas lauter werden, da einige Spieler einfach nicht bei der Sache waren. So wurde einfach mehr Biss und Konzentriertheit auf dem Platz gefordert. Der Leitragende war dann der Gegner, der dann gegen eine kämpfende, kombinierende und diesmal konsequent abschließende Mannschaft spielte. So musste sich die E3 von Normannia 08 neun Tore von uns einfangen lassen. Darunter trafen zweimal unser Foreigner, je einmal unser Abwehrchef, der Allrounder und das Wiesel sowie viermal der Käpt´n. In der Hoffnung, dass dieser Spielfluss anhielt, spielten wir dann gegen den Spitzenreiter, die E2 von Normannia 08 die bis dato keinen Punkt gelassen hatten. Zwar konnten wir durch den Kompaktstürmer 1:0 in Führung gehen, mussten aber durch das mangelnde Zweikampfverhalten auch den Gegentreffer in Kauf nehmen. Doch dann war es unser Abwehrchef, der uns durch sein Tor den 2:1 Siegtreffer bescherte.

 

Da aber Stern 1900 seine Hausaufgaben machte und Spiele die wir nur knapp gewannen Haus hoch für sich entschieden hatten brauchten wir im letzten Spiel noch einen  gewissen Torpuffer. Mit dieser Vorgabe begannen wir das letzte Spiel gegen Staaken. Hier konnte gleich nach dem Anstoß unser Abwehrchef mit dem dritten Ballkontakt im Spiel den 1:0 Führungstreffer erzielen. Auch diesmal setzten die Jungs die Vorgabe super um und konnten durch weitere Treffer vom Foreigner, der blonden Neun, dem Käpt´n und dem Wiesel, der  doppelt traf 6:1 siegen und sich vor dem letzten Spiel um drei Tore an Stern vorbeischieben. Nun war Stern im Zugzwang und musste sein Spiel mit vier Toren Unterschied gewinnen. Zwar gewann Stern ihr Spiel, doch reichte ein 3:1 nicht aus, um uns nochmal einzuholen. So konnten wir auch diesen Turniersieg mit nach Hakenfelde nehmen und somit in dieser Woche gleich drei Turniersiege feiern. Eine tolle Mannschaftleistung, da wie eingangs erwähnt, alle nicht im Urlaub befindlichen  Spieler der Mannschaft an den Turnieren teilnahmen und durchweg guten und erfolgreichen Hallenfußball Zelebrierten. In der Hoffnung diese Form mit in die Spandauer Hallenrunde nehmen zu können wünsche ich allen einen guten Schulstart.